Und plötzlich ist doch noch Regatta

Was ist bemerkenswerter?

Dass bis zu 10 Kinder und ihre Trainer, Übungsleiter und Mamas und Papas trotz Corona und trotz Brandschaden 7 Monate lang unbeirrt weitertrainieren, obwohl immer klarer wird, dass in diesem Jahr keine Medaillen mehr zu errudern sein werden?

Oder dass sich plötzlich doch noch eine Schar Landestrainer und ein Organisator Christian zusammentun, um eine Corona-taugliche Regatta durchzuführen?

Mit dem geboten Abstand und einer großen Portion Gelassenheit und Flexibilität wurde DIE Kinderregatta in 2020 in Ratzeburg durchgeführt. Am Tag der Deutschen Einheit hätten noch mehr Vereine aus Schleswig – Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen teilnehmen können. 12  Schleswig-Holsteinische, 6 Hamburger und 2 Bremer Vereine trauten sich. Wir waren mit 5 Kindern dabei. Vielen Dank  an Kathrin aus Vegesack und Thomas vom LRV, dass Ihr uns überredet habt.

Erste Plätze errangen Bo im Einer 13 Jahre Lgw., Noah und Oscar im Zweier 12/13 Jahre Lgw. und Lucy im Einer (12 und) 13 Jahre. Philipp startete im Einer 14 Jahre.

Ein tolles Team

Herzlichen Dank allen Helfern aus Otterndorf, Bremen und vom Bremerhavener Ruderverein sowie den Ausstattern von Fast-Sports und der Ruderwerkstatt, die es uns ermöglicht haben, diese Coastal Regatta durchzuführen.

Beispielhaft einige Helfer – Bilder:

Yabba Dubba Doo ! Auf´s Wasser ! Fast ganz normal. (Update 04.07.)

Seit 2.7. gilt in Bremern und Bremerhaven schon wieder eine neue Coronaverordnung, die sich nicht mehr explizit dem Sport widmet.

Sie erlaubt uns eine Rückkehr in die Nähe von Normalbetrieb.

Deshalb gilt ab 4.7.:

Es gibt keine Anmeldepflicht mehr. Danke an unseren Rentner im Home-Office, der nun auch in Hafenmeister-Ruhestand gehen darf.

Alle Mannschaftsboote dürfen genutzt werden.

Mit den im Verein aushängenden Einschränkungen sind Duschen und Umkleiden geöffnet und Ruderbecken und Ergometer benutzbar.

Ansonsten sind weiterhin die allseits bekannten Distanz- und Hygiene- Regeln einzuhalten. 

Bitte seid weiterhin vorsichtig und nehmt Rücksicht.

Wir danken allen Mitgliedern für ihre über Monate  gezeigte große Geduld … die, wie wir wissen, extrem schwer gefallen ist.

Wir danken auch den Behörden im Land Bremen, vorrangig dem Amt für Sport und Freizeit und dem Ordnungsamt des Magistrats Bremerhaven, die uns unterstützt haben und unterstützen und in diesen wahrlich nicht einfachen Zeiten Entscheidungen fällen und Verantwortung übernehmen mussten und müssen, ohne selbst wissen zu können, was vertretbar und zumutbar ist.

Gleiches gilt für den DOSB, die Sportfachverbände und den Landessportbund Bremen, die aus der Sicht des organisierten Sports erwägen und empfehlen.

 

(Wanderfahrts-) Kilometer können übrigens weiterhin zusammengekratzt werden bei unseren „Tide-Tours“ durch Tagesfahrten auf die Außenweser (11./12.07. + jeweils 14 Tage)  oder weseraufwärts nach Nordenham oder Dedesdorf (18.07./19.07.  + jeweils 14 Tage). Übrigens dürfen wir in Niedersachsen jetzt nicht nur duschen, sondern auch rudern.

Interessierte (auch aus anderen Vereinen) melden sich bitte bei Iris Gerlach.

Training für die Coastal Regatta, die wie geplant am 21./22.8. stattfinden soll, kann ebenfalls mit Iris Gerlach verabredet werden.

Den Erwachsenen sind die neuen Regeln  per Mail zugegangen.

Wer bisher nicht angeschrieben wurde und gern rudern möchte, melde sich bitte bei Dirk, Jörg oder Iris.

Euer nicht mehr so leidender Vorstand

Wir sind wieder da

Liebe Besucher (m/w/d) der Homepage des Bremerhavener Rudervereins.

Nach ca. 2 Jahren Sendepause sind wir nun endlich wieder online und versuchen jetzt,  nach und nach alles zu aktualisieren.

Schon mal ganz lieben Dank an Jan und Jan und ihre Kooperationspartner, dass sie uns so freundlich und emsig unterstützen.

 

Freiwilligendienst

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden,

ab morgen, 01.09.,  haben wir wieder einen FSJ-ler. Tobias Bruns, kurz Tobi, 19, ist Leistungssportler und angehender Sporttheoretiker und hat an der Scholl-Schule bei Jarek Rosinski das Rudern erlernt.

Er ist in der Regel zu den Kernruderzeiten (13 bis 19 Uhr) auf dem Bootshausgelände zu finden, bevorzugt für die Nachwuchsarbeit eingestellt, wird aber auch gern den Älteren zur Hand gehen, wenn es nötig ist.

Seine übrige Arbeitszeit wird er u.a. mit der Mitgliederbetreuung, Konzeptionierung von Ruderausbildung und Training, mit Kursen, Botengängen und Reparaturen füllen und uns natürlich auch bei Regatten und Trainingslagern unterstützen.

Wir freuen uns sehr, dass wir ihn gewinnen konnten.

Bitte begrüßt ihn freundlich und unterstützt ihn nach Kräften.

Wenn Ihr seine Hilfe zu außergewöhnlichen Zeiten benötigt, meldet das bitte frühzeitig an unter 01523 3604137.

 

Wir bedanken uns bei unserem Träger, dem ASC Göttingen,  für die pfeilschnelle und unbürokratische Bewältigung der Bürokratie.

Keep Smiley – Abrudern 2015

Ja, stimmt, es fehlen noch etliche Beiträge über Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften, den Hochschulmeisterschaften, dem Bundeswettbewerb im Jungen und Mädchen Rudern, ein weiteres Dutzend Siege in Leer, dann noch 8 in Hamburg  und 2 Bremer Meister, … über den Pokal bei der Rundfahrt um die Strohauser Plate, das Sommerfest, den Ferienpass, …

da rollt man einmal vor und zurück … und zack, ist Herbst.

Und weil Herbst ist, war heute Abrudern mit der Rekordbeteiligung von 34 Ruderern in 7 Großbooten, die die Geeste befuhren, und ca. 15 Landratten, die nur zum Essen kamen.

Hier zunächst das Mannschaftsfoto:

Smiley_BRV-a

 

Zertifikat Gesundheitssport des DRV

ZertifikatDer Bremerhavener Ruderverein hat heute das Zertifikat Gesundheitssport des DRV erhalten. Der Vorstand hat in Andrea Brogmus eine ambitionierte Trainerin C gefunden, die die Kurse leiten wird, unterstützt von Torben und unter medizinischer Beratung von Franziska Kösling und mir. So wurde das Kursangebot entwickelt und die Zertifizierung beantragt und nach kurzer Prüfung vom Ressortleiter Andreas König, der sich sehr zufrieden zeigte, bewilligt.

Der Pilotkurs, der Ende Juni beginnen soll,  wird also bereits auf der Sportmeile am kommenden Sonntag angeboten werden können… und zeitnah auch auf dieser Site und in der Presse.

 

Und das zweite Dutzend folgt sogleich

nämlich auf der DRV-Regatta mit JuM – Regatta in Otterndorf am Pfingstwochenende.

Folgende Ruderinnen und Ruderer konnten folgende Zahl an Medaillen sammeln:

Nina (4), Linda (3), Yasmin, Marit, Tomke, Wiebke, Knud (je 2), Kerstin, Julia (je 1).

Anton, Paul  Thorben und Hans-Werner waren auch am Start und platzierten sich im Mittelfeld.